Glaubwürdigkeitsprobleme

Grade einen interessanten Artikel beim Guardian gefunden (via girl), der sich, im Kontext der britischen Abtreibungsgesetzgebung und -debatte, mit einem Glaubwürdigkeitsproblem befasst. Nämlich diskutiert das dortige Parlament grade in einem Ausschuss wissenschaftliche Erkenntnisse zu besagtem Thema. Nun hat sich allerdings herausgestellt, dass acht Ärzte die Beiträge leisteten Mitglieder in christlichen Organisationen sind. Sechs davon in der „Christian Medical Fellowship„, die sich deutlich gegen Abtreibungen ausspricht. Dies hatten sie selber jedoch nicht angegeben und kam nun sozusagen hinterrücks raus.

Nun möchte ich nichtmal soweit gehen zu behaupten, dass alle ihre vorgelegten Erkenntnisse damit per se für die Tonne sind. Dennoch haben die Ärzte nun ein klares Glaubwürdigkeitsproblem. An anderer Stelle habe ich mich schon mit dem Thema befasst und unterstreiche anhand dieses aktuellen Beispiels nochmal meine These, ein offener Umgang mit solchen Informationen (in diesem Fall also der Zugehörigkeit zu einer Organisation mit bestimmten Interessen) ist mehr als zweckdienlich – er kann Krisen vermeiden.

Natürlich wären die besagten Mediziner mit ihren Informationen von vornherein anders Eingeordnet worden: Als zumindest potentiell kontra Abtreibung qua Gesinnung. Auf der anderen Seite aber heißt dies im Umkehrschluss ja nicht, dass sie nur Lügen präsentieren. Da nun allerdings erst im Nachhinein bekannt wurde, welchen Organisationen sie zugehören, ist nun der Eindruck entstanden, sie hätten diesen Umstand verbergen wollen. Nun haben sie definitiv eine Glaubwürdigkeitskrise.

Advertisements



    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: