Kurznotiz: StudiVZ Account gelöscht

Ich habe keinen Hehl daraus gemacht, dass ich StudiVZ weder sonderlich nützlich, noch sonderlich symphatisch fand. Dennoch bin ich dort geblieben, weil ich recht viele Kontakte hatte und man so mehr oder minder (eher letzteres) in touch blieb. Nun allerdings bin ich in meinem Feedreader auf diesen Artikel von der DonAlphonso gestoßen. Glücklicherweise muss ich sagen, denn der Account lief über eine Spamemailadresse, so dass ich ohne den Artikel vermutlich nie auf die neuen AGBs aufmerksam geworden wäre – zumindest nicht, bevor es zu spät gewesen wäre.

Dort steht nämlich zum Beispiel:

„Mit der erfolgreichen Exmatrikulation eines Nutzers ist der Account des Nutzers nicht mehr zugänglich und sind die vom Nutzer in seinem Profil (”Meine Seite”) gemachten Angaben über das studiVZ-Netzwerk nicht mehr einsehbar.“

und:

„Zudem erkläre ich mich einverstanden, dass studiVZ meine personenbezogenen Daten nutzt, um mir Marketing-Mitteilungen unter Verwendung elektronischer Post zuzusenden (z.B. zum Versand von E-Mails an die von mir für die Nutzung des StudiVZ-Netzwerkes verwendete E-Mail-Adresse, SMS-Werbung an die von mir hinterlegte Mobilfunk-Rufnummer sowie von Nachrichten mit werbendem Charakter über den Nachrichtendienst von studiVZ oder einen von mir angegebenen Instant-Messenger).“

Das war der bekannte Tropfen, der das Fass – ihr wisst schon. Also habe ich mir Gedacht: „Spread the Word!“ und meine ganzen Kontake angeschrieben, auf den Artikel hingewiesen und abschließend meinen Account ins digitale Nirvana verbannt. Vielleicht zieht ja der ein oder andere nach. Es wäre wünschenswert.

Möge dies im Übrigen auch Facebook eine Warnung sein, gar nicht erst auf solche Gedanken zu kommen. Beacon war schon ganz, ganz knapp an meiner Toleranzgrenze.

Thomas Euler


  1. Gerrit

    Hallo Thomas,
    das ist ja erschreckend! Ich bin zwar kein Student, sondern Schüler, und daher im SchülerVZ unterwegs aber ich denke das
    hier die AGB’s in diesen Punkten übereinstimmen.

    Ich hätte diese Neuigkeiten sicherlich nie oder erst sehr spät erfahren, daher Vielen Dank für den Hinweis!

    Gruß

  2. Thomas Euler

    Ich sage nur: Spread the Word! Keine Ahnung, ob es den durchschnittlichen StudiVZ- oder SchülerVZUser (gibt es da nen Beleg, dass die ähnliches machen?) überhaupt juckt, aber falls ja, sind Austritte wohl das einzige, was die Holtzbrinckler zum Einhalten bewegen könnte.

  3. Gerrit

    Viele werden die News nicht lesen. Manche werden die News lesen aber denken das sie in eine Lücke geraten und es sie so nicht betrifft. Später gucken sie dann dumm aus der Wäsche wenn sie ihre Daten irgendwo im Netz wieder finden oder aufeinmal eine SMS kriegen mit Werbung (Studi- bzw. SchülerVZ erinnert mich langsam an Jamba! die sind aber wenigstens noch etwas netter also ohne Messenger-Werbung.)

    Einen Beleg gibt es denke ich nicht, ich könnte mir aber denken das bis auf die verwendeten Farben der Seiten und der Name allgemein nichts anders ist was nicht natürlich ist (Uni’s statt Schulen) vielleicht auch eine bei der Anmeldung fälligen Übergabe einer Kopie des Studentenausweises (aber das müsstest du ja wissen, du bist der Ex-Studi ;))

  4. Moncho

    Naja, das ist aber nichts Neues. Das haben die schon immer gemacht, jetzt nur noch direkter. Aber ueberleg mal, Google und Co sind da genau so.

  5. Jan

    Hallo,

    ich möchte nur mal anmerken, dass ihr natürlich etwas von den AGB mitbekommen hättet. Die darf man nicht einfach so ändern, so lange sie nicht von euch akzeptiert werden haben sie genau null Wirksamkeit.

    Und das mit dem SMS- und Messengergenerve haben sie geändert und aus der neuen Version rausgenommen.

    Ich kann die ganze Aufregung nicht verstehen. Immerhin verkaufen sie die Daten nicht. Und dass sie personalisierte Werbung anbieten ist für sie das einzig logische und nichts neues. Auch amazon und google machen das. Ich finde das übrigens auch gar nicht schlimm, dann bekommt man eben Anzeigen die einen interessieren. Es geht ja hier nicht um Krankenhausdaten oder so. Es entscheidet ja jeder selbst, was er preisgibt. Übrigens sind die AGB die am klarsten formulierten, die ich je gesehen habe, dafür dass es juristische Klauseln sind. Wie man villeicht merkt geht mir das VZ-Bashing ziemlich auf den Keks.

  6. Thomas Euler

    Jan, mich stört personalisierte Werbung an sich auch nicht – im Gegenteil, ich befürworte sie sogar. Dass die StudiVZ-Jungs sofort reagiert haben und die SMS- und IM-Kiste wieder ganz schnell zugemacht haben, halte ich für einen guten Schritt und rechne ich ihnen auch positiv an.

    Allerdings war dies auch nicht der Punkt, der mich zur Abmeldung bewogen hat. Dafür ist die potentielle Speicherung meiner Daten bei Holtzbrinck auf Lebenszeit verantwortlich. Dazu habe ich definitiv keine Lust. Geht mir auch ein Stück weit um’s Prinzip. Meine Daten gehören eben mir.

    Du darfst deinem StudiVZ zwecks mir ja gern die Treue halten, jedem das Seine. Ich habe mich eben dagegen entschieden und so ist es. Da brauch ich auch niemanden zu „bashen“, aber Hinweisen auf die, doch nicht ganz unwichtigen, Änderungen wird wohl noch erlaubt sein, wa!?

  7. Sarah

    Zitat aus der neusten Mail von den StudiVZlern:
    „Unabhängig von der Zustimmung zur Einführung der neuen AGB, könnt ihr eure Profile im Übrigen jederzeit löschen, wenn ihr euch aus studiVZ exmatrikulieren wollt. Dann werden eure Daten sofort gelöscht und damit nicht weiter gespeichert.“

  8. martina

    möcht meine seite bei studivz gelöscht haben.

  9. naja es gehen immer mehr leute weg. wo die daten am ende landen weiß niemand. es sind angeblich auch schon gelöschte profile wieder aufgetaucht durch datenbankfehler

  10. Kurznotiz: StudiVZ Account gelöscht Only Me – Meinung zu PR & Kommunikation,
    ended up being a good title to give this valuable post.
    Exactly where can I actually read more pertaining to this?

  11. This post, “Kurznotiz: StudiVZ Account gelöscht Only Me
    – Meinung zu PR & Kommunikation” was in fact perfect.

    I’m producing out a copy to present my buddys. Thanks,Leia

  1. 1 StudiVZ: Wenn das eintritt… « Sprechblase

    […] Update: Mehr Stimmen über DummWieBrotVZ im Web hier und hier und hier und hier und hier und hier… […]

  2. 2 StudiVZ und Google testen Grenzen aus « Das Textdepot

    […] des StudiVZ, die in Augen von Kritikern nur den Schluss lassen, seinen Account schnellstmöglich zu löschen und eine Ankündigung von Google, die sich wie ein Frontalangriff auf Wikipedia liest. Zu StudiVZ […]

  3. 3 Hin und her - großes Gerudere im StudiVZ - Sajonara.de - Internetmagazin

    […] zum Teil konsequenter als noch zu Zeiten der privaten Skandale der Gründerväter Dariani und Co. – Thomas Euler beispielsweise hat seinen StudiVZ-Account gelöscht; er ist nicht allein. Weiterhin wird in den […]




Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: